Jungmuschelrinnen

Im Sommer 2015 wurden erstmals in diesem Projekt Jungmuscheln bereits wenige Wochen nach der Ernte in Fließrinnen übersiedelt. Sie sind in einem Bauernhof an einem Mühlbach des Gießenbachs untergebracht. Dieser Standort wurde aufgrund der optimalen Eignung des Gießenbaches als Aufzuchtgewässer ausgewählt. Um den Betreuungsaufwand so gering wie möglich zu halten, wurde das schon im Jahr 2014 getestete Fließrinnen-System um eine automatische Fütterungsanlage erweitert. Damit wird in beide Rinnensysteme, in denen je 300 l Wasser im Kreislauf gepumpt werden, täglich die entsprechende Menge an Algenfutter zugegeben. Einmal pro Woche erfolgen außerdem eine Kontrolle der wichtigsten Wasserparameter sowie ein Wasserwechsel, bei dem die Jungmuscheln mit frischem Gießenbach-Wasser versorgt werden.

Jungmuschelrinnen-Testlauf im Jahr 2014.
Jungmuschelrinnen-Testlauf im Jahr 2014.
Futterautomat der Jungmuschelrinnen.
Futterautomat der Jungmuschelrinnen.