Verbreitungsgebiet

Landkarte von Europa mit dem potentiellen Verbreitungsgebiet der Flussperlmuschel
Potentielles Verbreitungsgebiet der Flussperlmuschel in Europa

Das holarktische Verbreitungsgebiet der Flussperlmuschel reicht von Nordamerika über Europa bis Nordasien und Japan. Den prägenden Einfluss für die heutige Verbreitung in Europa stellen die pleistozänen Kaltzeiten dar. Dieser Zeitabschnitt der Erdgeschichte begann vor etwa 2,6 Millionen Jahren und endete etwa 10.000 Jahre vor Christi Geburt. Verdrängt vom sich ausbreitenden Eis zog sich die Muschel in südlicher oder tiefer gelegene eisfreie Gebiete zurück, die ihren Ansprüchen gerecht wurden. Die heutigen Vorkommen in Mitteleuropa werden als Relikte der Eiszeit betrachtet.

Da die Flussperlmuschel ausschließlich kalkarme, kühle und sauerstoffreiche Gewässer bewohnt, kommt sie in Europa nur nördlich des Alpen-Karpaten-Bogens vor. Die Schwerpunkte der heutigen Verbreitung in Europa liegen in Skandinavien und Nordrußland, die größten Bestände Mitteleuropas befinden sich in Bayern (im Bayerischen Wald und im Fichtelgebirge).