Das Aist - System

Das Aist-System verfügt mit mehr als 600 km² Fläche über das größte Einzugsgebiet des Mühlviertels. Die wichtigsten Zuflüsse sind die Feldaist und die Waldaist, die auf Höhe von Pregarten ineinander münden und ab ihrem Zusammenfluss als Aist bezeichnet werden. Das Gewässer fließt auf einer Länge von rund 72 km durch das östliche Mühlviertel und mündet schließlich westlich der Ortschaft Au an der Donau linksufrig in die Donau.

Sowohl die Feldaist als auch die Waldaist sind aus älterer Literatur als Perlbäche bekannt. Das Aist-System beherbergt heute den größten verbliebenen Flussperlmuschelbestand Oberösterreichs.
Der gesamte Lauf der Waldaist – beginnend mit der Schwarzen Aist bei Gugu bis zum Zusammenfluss mit der Feldaist in Pregarten – ist als Teil des „Natura 2000“-Gebietes „Waldaist-Naarn“ ausgewiesen.